Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

so geht sächsisch

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  +++ Der Einheit-Kalender 2022 ist da +++  +++     
     +++  Wie geht es weiter beim HC Einheit Plauen?  +++     
 

Wie geht es weiter beim HC Einheit Plauen?

25.11.2021

Eigentlich würde am Samstagabend für die Handballer des HC Einheit Plauen das nächste Auswärtsspiel auf dem Plan in der Mitteldeutschen Oberliga stehen. Doch da die Spitzenstädter bei der SG Pirna/Heidenau zu Gast wären und es sich damit um eine sächsische Mannschaft handelt, dürfen auch die Eisenbahner die Füchse nicht zum Aufeinandertreffen empfangen. Der Grund ist die neue Coronaschutzverordnung, die seit Montag bis zum 12. Dezember 2021 gilt und weder Trainingseinheiten noch Spiele im Amateursport im Freistaat zulässt. Da in der Mitteldeutschen Oberliga insgesamt sieben der 15 Aufgebote aus Sachsen kommen, entschied sich der Mitteldeutsche Handball-Verband (MHV) am kommenden Wochenende keine Partien auszutragen. Die Vereine hätten sich auf einer Videokonferenz am Dienstag einstimmig dafür ausgesprochen, den Spielbetrieb am kommenden Spieltag, dem 27. und 28. November 2021, auszusetzen, verkündet der MHV in einer Mitteilung. Fest steht also, dass alle Spiele dieses Spieltages durch die Spielleitende Stelle abgesetzt werden, doch wie und ob es überhaupt weitergeht, ist damit immer noch ungewiss. Zwar habe sich die Liga und die AG Spieltechnik auf eine Empfehlung zur Weiterführung des Spielbetriebes der Saison 2021/22 verständigt, heißt es weiter. Allerdings müsse dieser Vorschlag dem Vorstand des MHV bei dessen Videokonferenz am morgigen Freitag erst zur Diskussion und zum Beschluss vorgelegt werden, so die AG Spieltechnik des MHV. Weitere Informationen und damit, so hoffen es die Verantwortlichen der Rot-Weißen, endgültige Gewissheit würden nach der Videokonferenz des Vorstandes des MHV am Freitagabend erfolgen. Dabei kam die Unterbrechung der Saison für die Füchse zur Unzeit, die sich in dieser Spielzeit vor allem auf fremden Parkett äußerst stark präsentieren und so auch den besten Start seit sechs Jahren in eine Runde feiern konnten. Zwar sollte es in den ersten drei Begegnungen vor heimischem Publikum noch nicht mit einem Sieg in der Einheit-Arena klappen, dennoch war auch in diesen Partien eine Leistungssteigerung deutlich erkennbar, die in einem Unentschieden gegen den Tabellenführer ihren Höhepunkt fand. Erst im letzten Heimspiel sollte dieser sichtbare Aufwärtstrend nach Bekanntwerden der neuen sächsischen Coronaschutzverordnung und dessen Folge, dass der Amateursport im Freistaat zum Erliegen kommt, abrupt gestoppt werden. „Wir sind alle sehr enttäuscht und traurig, dass wir nicht weiterspielen dürfen, aber haben natürlich Verständnis über die Schwierigkeit in der aktuellen Situation“, sagt Trainer Jan Richter: „Jetzt hoffen wir alle, dass der `harte und klare Wellenbrecher` das Infektionsgeschehen deutlichst verlangsamt, damit die Saison nicht zum dritten Mal in Folge abgebrochen werden muss“. (flow)

 

Bild zur Meldung: Wie geht es weiter beim HC Einheit Plauen?

 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<