Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

so geht sächsisch

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  +++ Vertragaverlängerung +++  +++     
     +++  Herzlichen Glückwunsch zum Vize-Meister!  +++     
     +++  Pluspunkt-Apotheke unterstützt Trainingsarbeit  +++     
     +++  Schiedsrichter-Duo neu eingekleidet  +++     
 

Einheit II: Ohne Druck spielt sich's leichter

28.04.2019

Am vergangenen Sonntag zeigte die zweite Mannschaft des HC Einheit Plauen gegen die SG Chemnitzer HC II, dass es auch ohne Druck funktioniert und beendete das letzte Spiel der Saison mit einem 26:23-Sieg. 

Vorab der Partie überreichte Sabrina Lukas den Pokal sowie die Urkunde an die Mannschaft und gratulierte zum Meisterschaftsgewinn.

Diesmal gaben sich auch die Oldies Marcel Wunderlich und Thomas Cramer die Ehre sowie der sich nach seiner Verletzung vorsichtig herantastende Michael Keller.
Die Begegnung begann und beide Mannschaften lagen bis zur siebten Minute gleich auf. Die Gäste kamen des Öfteren durch die doch noch löchrige Abwehr der Einheitmannen und konnten sich bis zur 15. Minute auf vier Tore absetzen (4:8). Die Jungen Wilden kamen besser ins Spiel, doch in der Abwehr fehlte es dennoch an manchen Stellen an Mörtel, um die Mauer beständiger zu machen. Mit Druck und schnellen Spielzügen wurden große Lücken im gegnerischen Abwehrverband gerissen, um einfache Tore erzielen zu können.
Mit einem Halbzeitstand von 12:11 ging es in die Kabinen.


Frisch auf dem Parkett begannen die Rot-Weißen mit einer 4:0-Torserie. Das sollte der Puffer und der Gnadenstoß zugleich gewesen sein, der das Spiel besiegelte. Die Chemnitzer kamen nicht mehr dazu, den Rückstand aufzuholen. Auch durch eine großartige Leistung von Torwart Felix Neef konnten sie das klebrige Leder nicht zur Genüge einnetzen. Trainer Cramer legte sich natürlich auch, wie eine Dampfwalze ins Zeug und erzielte sein Ehrentor, genauso wie der ehemalige Trainer Wunderlich, der eiskalt seinen Siebenmeter verwandelte. Zum Schluss erfreute die Mannschaft sich natürlich an dem Sieg und dem Meistertitel.
Ein großer Dank geht an den Mannschaftsverantwortlichen Gerold Neef, der sich wie eine Mutter die vielen Jahre um die Mannschaft kümmert. Wie sonst hätte man gestärkt in das Spiel gehen sollen, wenn nicht mit den sogenannten Fresspäckchen, die er organisiert hatte - DANKE Gerold. Der Dank gilt ebenfalls den Jugendspielern, Trainern sowie Fans, die sich ebenfalls für diese Mannschaft eingesetzt haben und diese so gut es ging unterstützten.
Was in der nächsten Saison auf die Mannschaft zukommt und wie diese aufgestellt sein wird, ist zwar noch unklar, aber man wird weiterhin sein Bestes geben. Wir wünschen allen eine entspannte Sommerpause und freuen uns auf die nächste Saison. 
 

Einheit II: Neef, Senf, Kürschner (6/2), Keller, Wunderlich (1/1), Cramer (1), Mehler (2), Maschke (4), Kölbel (4), Corda (5), Hinterseer (2), Obermann (1), Gaul; Trainer: Thomas Cramer, Franz Zobirei; Mannschaftsverantwortlicher: Gerold Neef

 

(mk)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Einheit II: Ohne Druck spielt sich's leichter

 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<