Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

so geht sächsisch

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  Kaderplanung mit Hindernissen  +++     
     +++  Saisonabbruch in der Mitteldeutschen Oberliga  +++     
     +++  Weihnachtsvideo der 1. Mannschaft  +++     
 

HCE III verabschiedet sich mit Sieg

28.04.2019

Mit einem standesgemäßen Sieg von 35:16 (17:6) gegen die zweite Vertretung des TSV Oelsnitz ging die diesjährige Vogtlandliga-Saison für die 3. Mannschaft des HC Einheit Plauen zu Ende. Zugleich war dies aber auch der letzte Auftritt des Teams. In der neuen Saison wird es leider keinen HCE III mehr geben. Ein großer Dank galt bereits vor dem Spiel den Oelsnitzern, da diese trotz erheblicher Personalprobleme das Spiel nicht abgesagt hatten, sondern trotzdem antraten. Hierfür zeigte sich das Heimteam im Gegenzug selbstverständlich erkenntlich. Sascha Streit wechselte die Fronten und erzielte sogar drei Tore.

Von Spielbeginn an wurde klargestellt, wer in diesem Duell gewinnen wird. Nach nicht einmal vier Minuten führte der HCE III 4:0. Dabei erzielte Lucas Dießner den dritten Treffer und zugleich das 444. Tor in der Saison. Natürlich gab es hierfür die übliche „Belohnung“. Das erste Viereck des Spiels war gesichert. Erst in der 6. Spielminute gelang es dem TSV Oelsnitz II, den Ball im Kasten unterzubringen. Aber eigentlich war auch dies ein Treffer eines Einheitspielers. Danach lief die Partie bis zur Mitte der ersten Hälfte fast so weiter. Sven Rondthaler im Tor bewies, dass seine schwache Leistung gegen Lichtentanne nur ein Ausrutscher war. Die Abwehr ließ kaum etwas zu. Im Angriff wurde der Ball schnell gespielt und Auge für den freien Mitspieler bewiesen. Der 11:5-Zwischenstand zeigte dies deutlich. So konnte bereits munter durchgewechselt werden. Christian Fink stand nun zwischen den Pfosten und ließ bis zur Pause gerade einmal ein einziges Törchen zu. Obwohl der HCE-Angriff mit seinen Chancen sündigte, wurde der Vorsprung Tor um Tor ausgebaut. Höhepunkt sollte dabei eine erfolgreich abgeschlossene Kombination über mehrere Stationen sein, die im Training seit Wochen probiert wurde. Zur Halbzeit leuchtete ein verdientes 17:6 auf der Anzeigentafel.

In der Kabine stand dann eher das Auffrischen der Energiespeicher mit den üblichen Getränken auf dem Plan als großartige taktische Anweisungen. Nach Wiederanpfiff ging es schnell darum, wer den 20. Treffer machen wird. Die Absprache zur Pause wurde konsequent umgesetzt und dem jüngsten Spieler die „Ehre“ in die Schuhe geschoben. Pflichtbewusst fragte Nils Oelschlägel auch sofort nach, welche Sorte gewünscht wird. Fast die gesamte zweite Hälfte entwickelte sich ein lockeres Spielchen mit Toren auf beiden Seiten. Es musste nur aufgepasst werden, dass die ganze Sache nicht zu leicht genommen wird. Als Danilo Floß in der 47. Spielminute das 28:14 erzielte, bereitete sich die Mannschaft innerlich schon auf das „30.“ vor. Diesmal sollte es Eico Endler gegönnt werden. Dieser machte jedoch lieber das 29:15. So blieb es Benjamin Ott vorbehalten, das dritte Viereck in diesem Spiel zu verdienen. Die letzten 10 Minuten wollte nun fast jeder Spieler noch ein Törchen werfen. Kevin Herold, mit 8 Treffern am Ende der erfolgreichste Schütze, feuerte krachende Rückraumgranaten in die Maschen. Eico Endler traf endlich seinen ersten Strafwurf in dieser Saison, bei dem die Schiris aber glücklicherweise beide Augen zudrückten. Kurz vor dem Schlusspfiff gelang dann Alexander Oertel der im wahrsten Sinne des Wortes allerletzte Treffer zum 35:16-Endstand. Spontan beschloss die Mannschaft, dass dies auch nochmal ein Viereck wert sei, womit sich unser Kreisläufer ohne zu Murren einverstanden erklärte.

Damit ging eine jahrelange Tradition zu Ende. Der HC Einheit Plauen wird zum einen kein Team mehr in der Vogtlandliga stellen. Zum anderen gibt es keine dritte Mannschaft mehr. Viele Spieler hängen nun endgültig die Schuhe an den Nagel, nachdem sie sich jahrelang breitschlagen ließen, noch eine Saison und noch eine Saison ranzuhängen. Einige wagen den Sprung in die 2. Mannschaft.

Danke an alle aktuellen und ehemaligen Spieler. Ihr wart großartig!

 

HCE: Fink, Rondthaler – Dießner (7), Endler (2/1), Floß (4), Herold, K. (8) Maihorn, Oelschlägel (7), Oertel (3), Ott (3), Richter, F. (1), Streit (3) – Harloff und Schuster (Trainergespann)

 

(hs)

 

Bild zur Meldung: HCE III verabschiedet sich mit Sieg

 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<