Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

so geht sächsisch

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  Kaderplanung mit Hindernissen  +++     
     +++  Saisonabbruch in der Mitteldeutschen Oberliga  +++     
     +++  Weihnachtsvideo der 1. Mannschaft  +++     
 

HCE III siegt auch im zweiten Heimspiel

22.09.2018

Nach der Schlappe in der Vorwoche bei der SG Neptun Markneukirchen sollte im Heimspiel gegen Lok Zwickau wieder ein Sieg her. Dies gelang am Ende mit 27:25 (11:11). Die Vorzeichen hatten aber Zweifel aufkommen lassen. Aufgrund der im letzten Spiel erlittenen Handverletzung musste Kevin Herold schweren Herzens passen. Dafür gab trotz enormen Trainingsrückstandes Christian Böttcher seinen Einstand. Auch Matthias Wolf war sich nicht zu schade, für den Notfall zur Verfügung zu stehen.

Das Spiel begann recht zäh. Die Zwickauer spielten ihre Angriffe lange aus und kamen immer wieder zu Treffern. Der HCE III tat sich schwer und ließ viele Möglichkeiten liegen. Nach knapp 13 Minuten hatte das Heimteam gerade einmal zwei Törchen erzielt und 5 kassieren müssen. Dann ging endlich ein Ruck durch die Mannschaft. Es wurde nun schneller gespielt und dynamisch von den beiden Halbspielern Stephan Eichhorn und Lucas Dießner der Weg zum Tor gesucht. In der Abwehr hatte man sich besser auf die gegnerischen Werfer eingestellt. Tor um Tor wurde aufgeholt und sogar mit 6:5 in Führung gegangen. 5 Minuten vor der Halbzeit war es dann Alexander Oertel, der erstmals beim 10:8 einen 2-Tore-Vorsprung erzielte. Doch wie bereits in den beiden vorangegangenen Partien gelang dem Gegner quasi mit der Pausensirene ein Treffer zum 11:11.

In der zweiten Hälfte wogte das Spiel hin und her. Den Einheit-Spielern gelang es zwar zunächst immer, in Führung zu gehen. Postwendend klingelte es dann aber wieder im eigenen Kasten. Nachlässigkeiten im Defensivverhalten nutzten die Zwickauer eiskalt, um mit 15:16 die Nase vorn zu haben. Nun hechelte der HCE III einem Rückstand hinterher. Viele freie Wurfmöglichkeiten blieben ungenutzt. Mitte der 2. Hälfte gelangen dem besten Zwickauer Spieler drei Hüftwurftore nacheinander. Beim 19:22 fühlten sich alle an das letzte Spiel erinnert. Mit leeren Händen wollte diesmal kein Spieler der Heimmannschaft die Platte verlassen. Die Devise des Trainers, weiterhin schnell nach vorne zu spielen und sowohl die zweite Welle als auch die schnelle Mitte zu nutzen, erwies sich als goldrichtig. In dieser Phase erwies sich der am Ende mit 8 Treffern bester Torschütze Stephan Eichhorn als Goalgetter (und Schütze des 20. Tores) bei einem 5:0-Lauf des HCE III. Knapp 8 Minuten vor dem Ende war beim 24:22 aus einem 3-Tore-Rückstand eine 2-Tore-Führung geworden. Doch wieder führten vergebene klare Wurfmöglichkeiten und Unzulänglichkeiten in der Abwehr zum 24:24-Ausgleich. In den letzten Spielminuten wurden dann aber glücklicherweise die Chancen besser genutzt. Zweimal der am Kreis frei gespielte Alexander Oertel und Christian Böttcher auf Linksaußen banden den Sack zum 27:25–Sieg zu.

 

HCE: Fink, Rondthaler – Böttcher (3), Dießner (4), Eichhorn (8), Endler, Kößling (3) Maihorn (2), Oertel (7), Schuster, Wolf, M. - Harloff (Trainer)

 

(hs)

 

Bild zur Meldung: HCE III siegt auch im zweiten Heimspiel

 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<