Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  Im Interview: Maximilian Krüger  +++     
     +++  Dem Favoriten lange Zeit Paroli geboten  +++     
     +++  Aufruf an die Anhänger zum Stadtderby  +++     
     +++  Klare Rollenverteilung im Stadtderby  +++     
 

Einheit setzt Niederlagen-Serie fort

04.02.2018

Der HC Einheit Plauen wartet weiter auf den ersten Sieg im Jahr 2018. Auch gegen den NHV Concordia Delitzsch mussten sich die Spitzenstädter am vergangenen Samstag geschlagen geben. Am Ende leuchtete ein 23:27 (10:15) von der Anzeigetafel in der Plauener Einheit-Arena. Wieder war es eine kurze Schwächephase der Spitzenstädter, die zu einem nicht aufholbaren Rückstand führte.

 

Einheit startete konzentriert und druckvoll in die Partie. Mannschaftskapitän Marc Multhauf erzielte das 1:0 für die Spitzenstädter. In der Abwehr agierten die Gastgeber energisch, sodass Delitzsch bis Mitte der ersten Halbzeit nur schwer den Weg zum Plauener Tor fand. Neuzugang Viktor Beketov störte dabei den Spielaufbau des Gegners effektiv. Im Angriff gelang es ihm und Linkshänder Matyas Mandaus sich immer wieder in Szene zu setzen. Lohn für diese Leistung war ein 6:6 Unentschieden in der 16. Spielminute. Doch dann riss der Spielfaden bei den Spitzenstädtern. Während Delitzsch insbesondere über Sascha Meiner immer wieder zum Torerfolg kam, scheiterten die Plauener nun zu oft am Torwart der Gäste. Nach fünf torlosen Minuten für Einheit erlöste der eingewechselte David Zbiral die Fans mit seinem Tor zum 7:10. Zunehmend Probleme bereitete den Spitzenstädtern auch Delitzschs Kreisläufer Oliver Wendlandt. „Wir haben es in dieser Phase nicht geschafft, das Kreisläufer-Spiel zu unterbinden. Und im Angriff haben wir den ein oder anderen Fehler zu viel gemacht“, erklärte Trainer Rüdiger Bones den 10:15-Rückstand seiner Mannschaft zur Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel drückte Einheit aufs Tempo. Tore von Lukas Zverina und Viktor Beketov zum 12:15 zeigten, dass die Mannschaft sich nicht kampflos geschlagen geben wollte. Doch mit dem Tempo kamen auch Fehler ins Spiel der Spitzenstädter. Ein Dreierpack durch Sascha Meiner, den Einheit in diesem Spiel nie in den Griff bekam, brachte Delitzsch wieder deutlich mit 13:19 in Führung. Trainer Rüdiger Bones sah sich gezwungen eine Auszeit zu nehmen, um die Mannschaft neu zu fokusieren. Diese Maßnahme zeigte Wirkung. Einheit kämpfte sich zurück in die Partie. Beim Stand von 18:21 waren noch 13 Minuten zu spielen. Hoffnung kam auf, das Spiel drehen zu können. Doch Delitzsch ließ sich davon nicht beeindrucken. Konzentriert und routiniert spielten die Gäste ihre Angriffe aus. Einheit kämpfte verbissen in der Abwehr um jeden Ball. Torhüter Jan Misar konnte sich mit einigen guten Paraden auszeichnen, aber zu oft hatte Einheit kein Glück und der Ball landete wieder bei den Gästen. Am Ende mussten sich die Spitzenstädter mit 23:27 geschlagen geben. „Natürlich haben wir in den entscheidenden Phasen Fehler gemacht, die gegen eine Mannschaft wie Delitzsch dann schwer wieder auszubügeln sind. Wir stecken nicht den Kopf in den Sand. Die Mannschaft hat alles gegeben und phasenweise richtig gut gespielt“, so das Fazit von Trainer Rüdiger Bones.

 

HCE Plauen: Pour, Misar, Wunderlich, Beketov (5), Dobritz, Richter (1), Krüger (1), Zverina (4), Mandaus (2), Multhauf (5/3), Zbiral (2), Rahn (3/1), Trainer Rüdiger Bones, Mannschaftsbetreuer Bernd Grimm, Physio Christian Ulbricht

 

NHV Concordia Delitzsch: Meiner S. (10/3), Sowada (2), Mittag (1), Flemming, Müller Herholc, Bauske, Jungandreas (1), Meiner J. (2), Emanuel (6/1), Wendlandt (5), Trainer Wladimir Maltsev

 

Verwarnungen: 3 für Plauen, 4 für Delitzsch

Zeitstrafen: 2 für Plauen, 6 für Delitzsch

Disqualifikation: Pecek (Einheit), Wendlandt (3x 2 min)

Zuschauer: 575

 

(slx)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Einheit setzt Niederlagen-Serie fort

 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<