Handballtradition seit 1924

 

Der HC Einheit Plauen ist aus dem 1882 gegründeten Turnerbund Plauen-Reusa hervorgegangen. Erstmals im Jahr 1924 wurde eine Handballmannschaft aufgestellt. Seit 1951 spielen die Mannschaften unter dem Vereinsnamen Einheit Plauen. Im Jahr 1990 entstand daraus der eigenständige Handballclub Einheit Plauen e.V. (HCE Plauen).

 

Die sportlichen Höhepunkte der Vereins lagen in den 50er Jahren (Landesliga, Bezirksliga), den 70er Jahren (Bezirksliga), den 90er Jahren (Oberliga Sachsen) und 2001 bis 2003 (Regionalliga). Seit 2013 spielt die Erste Mannschaft in der Mitteldeutschen Oberliga, der vierthöchsten deutschen Spielklasse.

 

Der HC Einheit Plauen e.V. hat über 300 Mitglieder. Damit zählt er zu den mitgliederstärksten Handballvereinen im Freistaat Sachsen. Durch die guten sportlichen Leistungen der ersten Mannschaft konnte bei der jährlichen Sportlerwahl im Vogtland bisher dreimal der Titel "Mannschaft des Jahres" errungen werden.

 

 

Die sportlichen Höhepunkte im Überblick

 

1949   Bezirksmeister

1955   Bezirksmeister

1975   Bezirkspokal-Sieger

1993   Bezirkspokal-Sieger

1994   Bezirksmeister

2001   Sachsenmeister

2013   Sachsenmeister

2017 direkter Wiederaufstieg in die Mitteldeutsche Oberliga

 

 

Zur Bildergalerie hier klicken:

Gründermannschaft