Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  HC Einheit hat einen neuen Trainer  +++     
     +++  Einheit lädt zum Sommerfest  +++     
     +++  mE: Bezirkspokalsieger   +++     
     +++  Spielfest war ein voller Erfolg  +++     
 

HCE-Oldies verpassen Turniersieg nur knapp

09.06.2018

Zum Saisonabschluss weilten die Oldies unseres HC Einheit Plauen am Samstag zum Turnier in Netzschkau. Neben unserem Team kämpften die alten Herren des gastgebenden TSV Nema Netzschkau, des HV Mylau/Reichenbach und des ESV Lok Zwickau in 20-Minuten-Spielen um den Sieg. Da leider nur eine äußerst dünne Spielerdecke zur Verfügung stand, schwante den HCE-Oldies eigentlich nichts Gutes.

Das erste Spiel für unsere Mannschaft ging dann gleich gegen den Gastgeber. Dieser hatte sich mit drei Spielern aus Rodewisch verstärkt, u.a. auch dem Ex-Einheitspieler Chris Dathe. Erst nach drei Minuten gelang unseren Oldies der erste Treffer. Bis dahin wurde entweder aus dem Rückraum verballert oder vom Kreis zu genau statt ins Tor an das Gebälk geworfen. Überraschenderweise war es Eico Endler, der das Team auf die Siegerspur führte. Er allein erzielte in diesem Spiel drei Tore. Dann trafen endlich auch der Rückraum und der Kreis. Sven Rondthaler im Tor zeigte seine altbewährte Klasse. So konnte das Spiel noch gedreht und knapp, aber verdient, mit 9:8 gewonnen werden.

Im zweiten Spiel standen unsere Oldies dem HV Mylau/Reichenbach gegenüber. Von Anfang an führte unsere Mannschaft und zeigte ein blitzsauberes Angriffsspiel. Kreisanspiele wurden souverän verwandelt und auch sämtliche Strafwürfe. Für die Galerie war dabei sicher ein Dreher beim 7-Meter. Im Tor zeigte Matthias Senf ungeahnte Qualitäten. Leider verletzte sich Sascha Streit in dieser Partie am Knie, so dass unser obligatorischer Aushilfs-Oldie Jannes zum Einsatz kam. Klasse freigelaufen kam er am (oder besser 3 Meter im) Kreis zum Wurf und setzte den Ball in die Maschen. Natürlich wurde dieser Treffer auf der Anzeigentafel vermerkt, wofür dann das nächste reguläre Tor nicht galt. Am Ende stand der Sieg mit 10:8 fest und auch der Spender des Vierecks für das 10. Tor, was diesmal einstimmig die obligatorische Biermarke war. Zwar war es nicht der Dreher, aber unser eigentlicher Trainer ließ sich trotzdem nicht lumpen.

Das letzte Spiel unserer Mannschaft war zugleich das Spiel um den Turniersieg. Da die Zwickauer die bessere Tordifferenz aufwiesen, musste unbedingt gewonnen werden. Leider war diese Partie von einigen überharten Aktionen geprägt, die zu Ungunsten der HCE-Oldies von den Schiris bewertet wurden. Gleich in der Anfangsphase traf ein Schlag eines im Kreis stehenden Gegenspielers unseren Mittelmann im Gesicht, was aber ein angeblich ein Stürmerfoul war. Trotzdem kämpfte das Team weiter und verkraftete auch den nochmaligen Ausfall von Sascha Streit. Für ihn spielte dann der Youngster Kevin Herold. Trotz weiterer Nickligkeiten konnte sogar in Führung gegangen werden, wobei Sven Rondthaler vielfach bravourös hielt. Nachlassende Kräfte waren dann die Ursache, dass sich das Blatt wieder wendete. In der letzten Spielminute wurde erneut ein Griff in den Wurfarm unseres Mittelmannes nicht mit dem fälligen Strafwurf geahndet. Verbale Attacken führten leider dazu, dass sich insbesondere einige der jüngeren Spieler unnötig provozieren ließen. Am Ende wurde der Turniersieg mit der 7:8-Niederlage verpasst. Trotzdem war die Freude groß, als es für den zweiten Platz diesmal kein Wernesgrüner-, sondern ein Sternquellfass gab.

 

HCE:   Rondthaler, Senf – Eichhorn (5/1), Endler (5/1), Herold, K. (4/2), Maihorn (1), Oertel (6), Schuster (4/1), Streit (1) und Jannes (1) – Harloff (Trainer)

 

(hs)

 
 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<