A-Jugend bleibt ungeschlagen

13.10.2021

Heute zum Samstag, den 09.10.21, stand für die A- Jugend der Spielgemeinschaft das dritte Punktspiel der Saison an. Der heutige Gegner war die NSG aus Glauchau, die sich diese Saison noch Verstärkung aus Zwickau organisiert hatten.

Nach der starken und erfolgreichen Mannschaftsleistung vergangene Woche gegen die körperlich überlegenen Jungs aus Görlitz, trotz fehlen von David Bochmann und Robin Wunderlich, war auch heute wieder ein Nachteil körperlicher Seite zu erkennen. Aber kein Grund zur Sorge. Jeder war sich seiner Stärken bewusst und die 4 Punkte auf unserem Konto sorgten für mächtig Rückhalt. Trotzdem war das keine Tatsache auf der wir uns ausruhen sollten. Die Devise lautete „Spiel schnell machen“ und „mit Kopf spielen“. Das wurde auch in der Kabine deutlich kommuniziert.

Doch direkt zu Beginn zeigten sich erste Unsicherheiten in unseren Reihen. Schon zur 9. Minuten liefen wir einem 3 Tore Rückstand hinterher und unserer Coach Iven Wunderlich hatte Gesprächsbedarf: Team-Time-Out in der 10. Minute. Jedem war klar so kann es nicht weitergehen, wenn wir 2 Punkte wollen und den 1. Platz in der Tabelle verteidigen wollen. Die Maßnahme zeigte Wirkung und keine 10 min später errungen wir durch einen 7m von Timon Raithel die erste Führung von 9:8. Von da an ging es bergauf. Jeder hatte Selbstvertrauen getankt und war sichtlich motivierter als zu Beginn. Wir bauten die Führung aus und gingen mit einer drei Tore Führung von 16:13 in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte startete so wie die erste endete. Schnell bauten wir die Führung auf 5 Tore aus. Teamgeist, Selbstvertrauen und unser Torhüter Henric Ebert machten dem Gegner vermehrt das Leben schwer und den Anschluss zu halten. Die letzten 10 Minuten brachen an und wir hatten uns einen 6 Tore Vorsprung herausgearbeitet bevor Trainer Iven seine zweite Auszeit nahm, um nochmal für Ruhe und Konzentration im letzten Drittel der zweiten Halbzeit zu sorgen.

Letztendlich wurde die Zeit bis zum Ende der Samstagbegegnung souverän gespielt und mit dem dritten Sieg in drei Spielen belohnt. Endergebnis war ein deutliches 31:23. Somit gehen wir ungeschlagen in die 3 wöchige Spielpause, bis es am 06.11.21 nach Radebeul geht, wo uns erneut ein schwerer und nicht zu unterschätzender Gegner bevor steht.

Es spielten:

Ebert (Tor), Seyffert, Pötzl (6), Wenzel (3), Raithel (4), Wirth (5), Wunderlich, Oertel (2), Wolf, Koffent (2), Bochmann (1), Kraus, Bühring (8)

 

Nächster Termin:

06.11.21 Radebeuler HV – NSG TSV/SV04/HCE

 

-FW-