Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

so geht sächsisch

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  Wie geht es weiter beim HC Einheit Plauen?  +++     
     +++  +++ Spieltag abgesetzt +++  +++     
 

Der HC Einheit Plauen hat einen neuen Vorstand

19.09.2021

Der HC Einheit Plauen hat einen neuen Vorstand: Am vergangenen Freitag wählten die 32 anwesenden Rot-Weißen für die kommenden drei Jahre eine neue Vereinsspitze. In den dreiköpfigen geschäftsführenden Vorstand votierten die Stimmberechtigten Sabrina Lukas, Frank Kühn und Uwe Ott, der für den aus beruflichen Gründen ausgeschiedenen Heiko Rudolf nachrückt. Veränderungen gab es auch im erweiterten Vorstand, die Mitglieder folgten den Wahlvorschlägen der bisherigen Entscheidungsträger. Erneut gewählt wurden Dirk Wunderlich (Finanzwart), Jürgen Grimm (Schiedsrichter- und Kampfrichterwart) und Gerd Armbruster (Zeugwart) sowie Antje Klaubert (Leiterin Vereinsleben und Fanbeauftragte). Neu dabei sind Maximilian Krüger (Verantwortlicher Spielbetriebsorganisation) und Florian Wißgott (Verantwortlicher Öffentlichkeitsarbeit). „Aufgrund berufs- sowie altersbedingter Abgänge haben wir einige Funktionen neu besetzen müssen und dabei haben wir die Struktur des Vorstandes auch an die neuen Herausforderungen der Vereinsarbeit angepasst“, erklärt Vorstand Sabrina Lukas. Als neue Kassenprüfer fungieren Ilona Weidenmüller und Jörg Maihorn. Darüberhinaus wurde bekannt, dass Einheit-Präsident Dietmar Prätorius aufgrund einer schweren Krankheit sein Amt als repräsentativer Vertreter des Vereins ruhen lässt.

Vor der Wahl berichtete der Vorstand sowohl über die sportliche als auch die finanzielle Situation: Sportlich war die vergangene Saison natürlich geprägt vom erneut etwas unerwarteten Abbruch aufgrund der coronabedingten Beschränkungen. So konnte die erste Mannschaft unter Trainer Jan Richter in der Mitteldeutschen Oberliga gerade einmal sechs Spiele bestreiten und stand im Vergleich von 17 Aufgeboten nach vier Niederlagen, einem Unentschieden sowie einem Sieg auf Platz 14 der Tabelle. Die zweite Vertretung konnte alle drei Partien gewinnen, schaffte es so auf Rang zwei in der ersten Bezirksklasse und lehnte allerdings den Aufstieg in die Bezirksliga aufgrund der ungewissen Personaldecke ab. Dennoch gelang es Neu-Trainer Marcel Wunderlich, viele ehemalige Akteure wieder für das kleine, harzige Leder zu begeistern und das rot-weiße Trikot überzustreifen. Für die dritte Auswahl des HC Einheit Plauen mit Trainer Jörg Maihorn liefen die Umstände noch schlechter, ihre einzige Begegnung in der Vogtlandliga verloren sie und wird wegen zu wenig einsatzfähiger Spieler nicht mehr am Punktspielbetrieb, sondern nur noch an Freizeitturnieren teilnehmen. Ebenfalls bei Freizeitturnieren geht die einzige Frauenmannschaft des HC Einheit Plauen auf Torejagd, die von Anja Winkler trainiert wird. „Wir hoffen, dass die neue Saison relativ normal verläuft, dass die Mannschaften wieder vor vielen Zuschauern in der Einheit-Arena spielen dürfen und die Spielzeit ordentlich beendet wird“, sagt Frank Kühn.

Im Jugendbereich kooperiert der HC Einheit Plauen bereits seit einigen Jahren mit dem SV 04 Oberlosa und dem TSV Oelsnitz, die zusammen als Nachwuchsspielgemeinschaft in allen Altersklassen seit der Saison 2019/2020 mindestens eine Mannschaft stellen. Dabei verschärften sich durch die Corona-Pandemie die zwei schon vorher bestehenden Probleme: Zum einen ist die Suche nach Heranwachsenden, die sich für den Handball begeistern würden, schwierig und zum anderen fehlen Trainer in allen drei Vereinen, um sie dann leistungsorientiert auszubilden. Trotzdem gibt es aktuell knapp 30 Spieler mit einem rot-weißen Mitgliedsausweis in der Nachwuchsspielgemeinschaft und mit Benjamin Leon, Marcel Gemeinhardt sowie Dominik Pecek stehen drei Füchse an der Seitenlinie ihrer Aufgebote. „Während der Corona-Zwangspause boten die Übungsleiter zahlreiche Online-Trainingseinheiten an, dennoch ist es leider nicht gelungen, alle Nachwuchsspieler bei der Stange zu halten“, ärgert sich Vorstand Uwe Ott. Deutlich besser sieht’s da bei den sogenannten Frühsportfüchsen aus: In der eigenen seit 2014 bestehenden Kindersportgruppe für Steppken ab drei Jahren machen aktuell knapp 50 Sprösslinge unter der Leitung von Verena Eigenwillig und Thomas Cramer Sport.

„Bis jetzt sind wir ganz gut durch die Corona-Pandemie gekommen“, schätzt Vorstand Sabrina Lukas die finanzielle Situation des HC Einheit Plauen ein: „Das ist auch deshalb gelungen, da es der Verein auch gegen einige Widerstände schaffte, die Ausgaben sofort zu reduzieren und so haben wir auch weiterhin keinerlei offene Verbindlichkeiten bestehen“. Dagegen musste der Verein zum Glück bei den Einnahmen nur wenige Verluste hinnehmen, so verloren die Rot-Weißen fünf Sponsoren in den letzten eineinhalb Jahren und konnten das aber durch die vielen Mitglieder sowie deren Spenden wieder ausgleichen. Um ein Zeichen an die Familien zu setzen, entschied sich der Vorstand im Frühjahr, die Mitgliedsbeiträge für den Nachwuchs in den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 auszusetzen. Allerdings könnte die Situation verschärfen, da die Stadt Plauen aufgrund ihrer Haushaltssituation eine Förderung im Bereich des Sports erstmals in diesem Jahr gestrichen hat und das nur durch der Beteiligung an Aktionen von Firmen etwas ausgeglichen werden kann. Für einen ehrenamtlichen Vorstand sei es sehr schwierig, mit der aktuellen Corona-Situation zurecht zu kommen, da sich die Regeln häufig ändern und so eine langfristige Planung nicht möglich sei, so Lukas: Auch wenn wie in den vergangenen Jahren solide gewirtschaftet wurde, trotzdem sei der Verein aufgrund gestiegener Kosten, aber auch sinkender Zuschüsse nach wie vor auf die Hilfe seiner Sponsoren, Förderer und Gönner angewiesen. Der Saisonetat für die erste Mannschaft des HC Einheit Plauen wurde um zehn Prozent im Vergleich zur vorletzten Spielzeit reduziert, um auf coronabedingte Entwicklungen reagieren zu können und den Verein in seiner wirtschaftlichen Existenz nicht zu gefährden. „Wir stehen im engen Austausch mit dem Gesundheitsamt sowie dem Mitteldeutschen Handballverband und so haben wir uns entschieden, in der Einheit-Arena die 3G-Regelung einzuführen, wodurch es uns erlaubt ist, 999 Zuschauer zuzulassen“, berichtet abschließend Vorstand Sabrina Lukas. (flow)

 

Bild zur Meldung: Der HC Einheit Plauen hat einen neuen Vorstand

 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<