Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

so geht sächsisch

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  Einheit II gewinnt das kleine Stadtderby  +++     
     +++  Einheit will Negativlauf endlich stoppen  +++     
 

Einheit II gewinnt das kleine Stadtderby

24.04.2022

Die zweite Mannschaft des HC Einheit Plauen hat das einzige Plauener Handball-Stadtderby in dieser Saison gegen die dritte Vertretung des SV 04 Oberlosa mit 23:21 in der ersten Bezirksklasse am Samstagnachmittag vor knapp 100 Zuschauern in der Kurt-Helbig-Halle gewonnen. Dabei standen die Vorzeichen auf Seiten der Rot-Weißen alles andere als gut, da sie mit personellen Ausfällen zu kämpfen hatten und sich gut zwei Stunden vor Anpfiff auch noch Stamm-Mittelmann Maximilian Gaul krankheitsbedingt abmelden musste. So durfte Jan Richter, Trainer der ersten Mannschaft, wieder die Handballschuhe schnüren und konnte dank eines taktischen Geniestreiches von Trainer Marcel Wunderlich auf der verwaisten Mittelmann-Position das Spielgeschehen mit seiner Oberliga-Erfahrung leiten. Dadurch agierten die Reusaer druckvoll im Angriff und konnten sich gute Abschlussmöglichkeiten herausspielen, die in den spielentscheidenden Situationen mit einer guten Wurfquote zum Erfolg führten. Zwar gingen die Hausherren schnell mit 1:0 in Führung, doch es sollte der erste und einzige Zeitpunkt sein, in dem sie vorn lagen, was vor allem am entschlossenen Auftreten der Füchse lag. So netzten in den nächsten acht Minuten mit den beiden Halbspielern Gerry Kölbel und Marvin Obermann, Kreisspieler Marcel Maschke sowie Rechtsaußen Julien Kunze neben Richter selbst die fünf torgefährlichsten Einheit-Akteure ein, da sie immer wieder den freien Raum für sich zu nutzen wussten. Das lag vor allem daran, dass der Denker und Lenker durch kluges, geschicktes sowie vor allem in hektischen Phasen ruhiges Agieren es richte(r)te, weshalb kaum einfache, unnötige Fehler wie Fehlpässe oder Fehlabspiele gemacht wurden, die die Schwarz-Gelben in Form von Kontern nutzen hätten können. Dies gelang den Randplauenern erst, als die Rot-Weißen durchwechselten und so „ein wildes Spiel entstand, dem ein ordnender Akteur fehlte und seinen Nebenmännern klare Ansagen machte“, resümiert der Übungsleiter. Doch die Gäste ließen sich nicht verunsichern, selbst nicht vom 7:7-Ausgleichstreffer und konnten vor allem auf eine erneut starke Defensive mit einem gut aufgelegten Torhüter Felix Neef bauen, sodass sie mit einer 10:8-Halbzeitführung in die Pause gingen. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein spannendes, aber zu jeder Zeit fair geführtes Aufeinandertreffen, in dem die Oberlosaer bis zur 53. Minute beim 20:20 noch fünf Mal ausgleichen konnten, da es den Reusaern nicht gelang, sich spielentscheidend abzusetzen. Erst der eingewechselte Torhüter Christian Fink brachte die Entscheidung, indem er in der Schlussphase einen Siebenmeter des ehemaligen SV-Oberligaspielers Mike Anlauf parierte sowie mehrere Würfe der bis dahin überragenden Nullvierer-Außen Richard Wander und Robin Wunderlich hielt. „Es war eine starke geschlossene Mannschaftsleistung mit einer richtig guten Abwehr, die uns zum Derbysieg führte“, so ein stolzer Marcel Wunderlich, der mit seiner Mannschaft und den zahlreichen Fans noch lange nach Abpfiff den großartigen Erfolg bejubeln konnte. (flow)

 

HC Einheit Plauen II: Neef, Fink - Jacob, Wißgott (1), Kölbel (3), Popp, Janta (1), Obermann (4), Keller (3), Kunze (4), Maschke (3/1), Richter (4), Schmidt; Trainer Marcel Wunderlich, Co-Trainer Andreas Harloff, Mannschaftsverantwortlicher Gerold Neef, Physiotherapeutin Antonia Weller

 

SV 04 Oberlosa III: Michalke, Feustel - Heyne, Kober, Steiniger, Wander (5), Anlauf (2/2), Wunderlich (6), Lienemann (2), Bühring, Himmler (2), Pötzl (1), Melchner (1), Wöllner (2/1); Trainer Carsten Voigt, Co-Trainer Andre Schneider, Mannschaftsverantwortliche Kathrin Steiniger, Physiotherapeut Jonas Lienemann

 

Verwarnungen: keine für HC Einheit Plauen II, 4 für SV 04 Oberlosa III

Zeitstrafen: 4 für HC Einheit Plauen II, 5 für SV 04 Oberlosa III

 

Bild zur Meldung: Einheit II gewinnt das kleine Stadtderby

 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<