Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

so geht sächsisch

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  Abwehr top, Angriff Flop  +++     
     +++  Auch in Apolda hängen die Trauben hoch  +++     
     +++  Wenn es nicht so traurig wäre...  +++     
     +++  Einheit erwartet Tabellenführer  +++     
 

Stadtderby zum Saisonauftakt

24.09.2020

Lang war die Durststrecke für Spieler und Fans des HC Einheit Plauen. Anfang März fand das letzte offizielle Punktspiel für die Spitzenstädter statt. Nun ist es endlich soweit und die neue Saison steht in den Startlöchern. Der Auftakt hält gleich einen richtigen Kracher bereit: das Stadtderby. Wo beide Mannschaften stehen, lässt sich bisher nicht sagen. Aber für die Plauener Handballfans kann es keinen schöneren und spannenderen ersten Spieltag geben. 

 

Der HC Einheit Plauen startet in der Mitteldeutschen Oberliga in dieser Saison mit einem Kader von 14 Spielern. Mit Marc Multhauf, Karel Kveton, David Schmidt und Jannis Roth können die Spitzenstädter gleich vier Neuzugänge verpflichten. „Ich sehe die Mannschaft besser aufgestellt als in der vergangenen Saison. Mit unseren Neuzugängen hat der Kader noch mal an Qualität gewonnen“, freut sich Trainer Jan Richter. Seit Mai konnte Richter das Team auf die neue Saison vorbereiten. Auch wenn dieser Weg lang und mit vielen Hürden verbunden war. Coronabedingt musste das Training angepasst werden. Erst in den letzten Wochen war ein normaler Trainingsbetrieb inklusive mehrerer Testspiele möglich. „Wir haben die Belastung im Training bewusst dosiert, um nach einer so langen Pause Verletzungen zu vermeiden. Das ist uns gut gelungen. Nach den letzten Einheiten und Testspielen sehe ich die Mannschaft gut gewappnet für den Saisonstart“, erklärt Richter weiter. Wo sich sein Team in der Liga, die diesmal 17 statt bisher 14 Teams umfasst, einordnen wird, ist schwer zu sagen. Das Saisonziel der Spitzenstädter ist ein Platz im Mittelfeld mit möglichst viel Abstand zu den Abstiegsrängen. Mit dem Stadtderby am kommenden Samstag um 19 Uhr in der Helbig Halle erwischt Einheit gleich zu Beginn einen harten Brocken, denn die Oberlosaer gelten in dieser Saison ganz klar als Aufstiegsaspirant. Mit der Verpflichtung von Ladislav Brykner und Sebastian Naumann vom Zweitligisten EHV Aue, Ivan Kucharik vom Drittligisten SG Saarlouis sowie Dziugas Jusys aus dem Nachwuchsleistungszentrum des TV Großwallstadt und Jan Skalda aus der tschechischen Extraliga haben sich die Randplauener gezielt verstärkt. „Die Vorbereitung auf das Derby sieht nicht anders aus als bei anderen Spielen“, sagt Co-Trainer Heiko Schuster. „Wir konzentrieren uns auf uns. Gerade zu Beginn der Saison und bei einem Gegner mit so vielen Neuzugängen kann man sich wenig gezielt auf den Gegner abstimmen.“ Aufgrund des Hygienekonzeptes des SV 04 Oberlosa wird das Derby mit weniger Zuschauern als sonst stattfinden. Obwohl die Mitteldeutsche Oberliga beschlossen hat in dieser Saison ohne Gästefans zu spielen, wird eine kleine Vertretung von 30 Einheit-Fans vor Ort sein und ihr Team lautstark unterstützen. „Wir freuen uns und bedanken uns bei den Verantwortlichen für diese Ausnahme, denn sonst wäre es gerade für uns ein komisches Derby. Es würde etwas fehlen“, sagt Mannschaftskapitän Maximilian Krüger. 

 

(slu)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Stadtderby zum Saisonauftakt

 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<