Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

so geht sächsisch

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  Knapp geschlagen im Stadtderby  +++     
     +++  Einheit bindet Leistungsträger vorzeitig  +++     
     +++  Stadtderby mit Spannung erwartet  +++     
     +++  +++ Letzter Vorverkauf zum Derby +++  +++     
 

Zwei Punkte müssen her

30.01.2020

Am kommenden Samstag zählt es für den HC Einheit Plauen. Dann empfangen die Spitzenstädter ab 16 Uhr den Tabellennachbarn HC Aschersleben. Das Spiel ist für beide Mannschaften wichtig, geht es doch um zwei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Mit einem Sieg kann sich Einheit weiter von den Abstiegsrängen entfernen. Bei einer Niederlage schmilzt der Vorsprung gefährlich zusammen. Nach dem fulminanten Auftritt vergangene Woche in Delitzsch wollen die Plauener genau an diese Leistung anknüpfen.

 

Die Tabellensituation ist klar. Einheit steht vor dem kommenden Spieltag mit 14:20 Punkten auf Tabellenplatz 10. Die Gäste auch Aschersleben liegen mit 11:23 Punkten nur zwei Plätze dahinter auf Rang 12 und stehen damit auf dem ersten Abstiegsplatz. Diesen möchten sie nur zu gern verlassen. Ein Sieg im direkten Aufeinandertreffen hätte für beide Teams enorme Bedeutung. Die Spitzenstädter könnten den Abstand zu den Abstiegsplätzen vergrößern und in der Tabelle weiter klettern. „Dafür müssen wir eine ähnlich gute Leistung aufs Parkett bringen wie zuletzt auswärts in Delitzsch“, sagt Trainer Jan Richter. Die Plauener hatten sich beim Tabellenzweiten sehr gut verkauft und mussten sich am Ende knapp mit 24:25 geschlagen geben. „Aschersleben hat eine sehr routinierte und eingespielte Mannschaft. Durch ihre individuelle Stärke werden sie jeden unserer Fehler durch schnelles Konterspiel bestrafen“, weiß Trainerkollege Vasile Sajenev. Zwar ist Aschersleben personell durch Verletzungen geschwächt, doch was die Mannschaft kann, hat sie am vergangenen Spieltag beim SV 04 Oberlosa gezeigt. Nach einem ein-Tore-Rückstand zur Pause lagen die Gäste Mitte der zweiten Halbzeit bereits sechs Tore zurück, kämpften aber bis zum Schluss und schrammten nur fast an einem Überraschungserfolg vorbei. Die Spitzenstädter sind also gewarnt. „Wir dürfen uns keine Fehler erlauben und müssen konzentriert spielen. Im Hinspiel hat das gut funktioniert, aber am Samstag werden die Karten neu gemischt“, erklärt Jan Richter. Das Hinspiel in Aschersleben hatten die Plauener mit 34:25 gewonnen. Diesen Erfolg wollen die Spitzenstädter auch mit Unterstützung ihrer Fans wiederholen. Deshalb appelliert Mannschaftskapitän Maximilian Krüger: „Wir haben uns im letzten Heimspiel nicht gut präsentiert. Da ist eindeutig Wiedergutmachung angesagt. Wir können und wollen mehr und werden das unseren Fans auch zeigen. Also kommt vorbei und unterstützt uns.“

 

Info: Vor dem Heimspiel erfolgt der erste Kartenvorverkauf zum Derby gegen den SV 04 Oberlosa, das am 22. Februar in der Helbig-Halle stattfindet. Die Kasse für den Vorverkauf öffnet ab 14:30 Uhr.

 

(slu)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Zwei Punkte müssen her

 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<