Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

so geht sächsisch

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  Einheit begrüßt Rückkehrer in seinen Reihen  +++     
     +++  Erster Neuzugang für Spitzenstädter  +++     
     +++  Einheit startet in Saisonvorbereitung  +++     
     +++  Stadtderby zum Saisonauftakt  +++     
 

Den Favoriten geschreckt

26.01.2020

War das knapp und spannend! Der HC Einheit Plauen hatte den Tabellenzweiten NHV Concordia Delitzsch am vergangenen Samstag am Rande einer Niederlage. Leider reichte es am Ende nicht und die Spitzenstädter mussten sich denkbar knapp mit 24:25 (10:10) geschlagen geben. Damit zeigte Einheit die richtige Reaktion nach der letzten Heimspielniederlage und klettert in der Tabelle auf Rang 10. 

 

„Das war ein tolles Spiel“, resümierte Trainer Vasile Sajenev. „Die Mannschaft hat gekämpft und bis zuletzt alles gegeben. Schade, dass wir ein oder zwei Fehler zu viel gemacht haben, sonst wäre mindestens ein Unentschieden drin gewesen.“ Die Spitzenstädter reisten trotz des Sieges im Hinspiel als Außenseiter nach Delitzsch. Aber nach einem Außenseiter sah das, was die Plauener aufs Parkett legten nicht aus. Nach vier Minuten führte Einheit durch Tore von Broz und Danowski mit 2:0. Erst nach fünf Minuten gelang den Concorden das erste Tor. Die Abwehrleistung der Spitzenstädter war richtig gut, Delitzsch hatte Probleme erfolgreich zum Abschluss zu kommen. Selbst in Unterzahl gelang es, sich einen Vorsprung von 7:4 zu erspielen. Insbesondere Top-Torschütze Martin Danowski wurde von seinen Mannschaftskollegen immer wieder in Szene gesetzt und konnte erfolgreich einnetzen. Die Führung hielt nur wenige Minuten, denn es schlichen sich kleine Fehler ins Spiel der Spitzenstädter ein. So erzielte Delitzsch durch Amtsberg und Baumgärtel den 7:7 Ausgleich nach 19 Minuten. Bis zur Pausensirene war das Spiel offen. Beide Abwehrreihen leisteten Schwerstarbeit und so war es ein Spiel der wenigen Tore. Beim Stand von 10:10 wurden die Seiten gewechselt. Im mitgereisten Fanlager der Spitzenstädter blieb man skeptisch, ob diese Leistung auch im zweiten Durchgang gezeigt werden konnte.

Die Antwort darauf lieferte die Spieler auf dem Feld. Zwar gelang Delitzsch nun in Führung zu gehen, aber Einheit blieb durch Tore von Pecek, Burda und Danowski dran. Über die Stationen 12:13 (35. Minute), 18:19 (45.) und 21:22 (52.) entwickelte sich eine spannende Partie. Je weniger Spielzeit noch auf der Uhr war, desto kämpferischer zeigten sich die Spitzenstädter. „Wir haben gesehen, dass hier in Delitzsch für uns etwas drin sein könnte. Damit hatte vorher wahrscheinlich niemand wirklich gerechnet. Also haben wir alles in die Waagschale geworfen“, erklärt Mannschaftskapitän Maximilian Krüger. Leider reichte es am Ende nicht. Zwei Minuten vor Schluss lag Einheit 23:24 zurück, aber es gelang nicht, den Ausgleich zu erzielen. Am Ende mussten sich die Spitzenstädter mit 24:25 geschlagen geben. „Wir haben gegen Delitzsch, die mit voller Kapelle gespielt haben, gezeigt, was wir können. Ich freue mich, dass die Mannschaft sich wieder gefunden hat. Ärgerlich, dass wir nach so einer Leistung aber mit leeren Händen nach Hause fahren müssen“, so Trainer Jan Richter.

 

HCE Plauen: Misar, Pour, Kies (1), Model, Gemeinhardt, Krüger, Burda (5), Broz (1), Zbiral (4), Danowski (10/3), Pecek (2), Dolak, Trainer Vasile Sajenev, Trainer Jan Richter (1), Mannschaftsbetreuer Bernd Grimm, Physio Christian Ulbricht

 

NHV Concordia Delitzsch: Günther, Janssen, Grohmann (6/2), Baumgärtel (4), Prautzsch (3), Voigt, Müller, Herholc, Sowada (2), Harig, Schmidt (3), Brodowski (3), Wendlandt (2), Amtsberg (2), Trainer Jan Jungandreas

 

Verwarnungen: 3 für Plauen, 3 für Delitzsch

Zeitstrafen: 4 für Plauen, 5 für Delitzsch

 

(slu)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Den Favoriten geschreckt

 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<