Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

so geht sächsisch

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  +++ Vertragaverlängerung +++  +++     
     +++  Herzlichen Glückwunsch zum Vize-Meister!  +++     
     +++  Pluspunkt-Apotheke unterstützt Trainingsarbeit  +++     
     +++  Schiedsrichter-Duo neu eingekleidet  +++     
 

Einheit II: Nicht mit Glanz und Gloria, aber siegreich

19.02.2019

Am vergangenen Sonntag stand für die Einheit-Reserve der BSV Limbach-Oberfrohna auf dem Plan und wurde mit einem 31:23 nach Hause geschickt.
Die Spielerdecke beider Mannschaften war sehr überschaulich. Bei den Jungen Wilden fehlten krankheitsbedingt Maximilian Gaul und Michael Keller. Schreiberling und Halblinker Mario Kürschner verpennte im wahrsten Sinne des Wortes das Spiel. Also dachte sich der ehemalige Trainer und Spieler Marcel Wunderlich "das ist meine Chance, da kann ich noch einmal ein Spiel bestreiten". Die Partie verlief in der ersten Halbzeit recht dürftig. Viel zu viele Fehlabspiele und Fehlwürfe von allen Positionen, vor allem hat man sich sehr schwer getan ein geordnetes und schnelles Spiel im Angriff aufs Parkett zu bringen. In der Abwehr gab es die ein oder andere Lücke, da man auf die gleichen Spielzüge immer wieder hereingefallen ist, die dann dankend vom Gegner angenommen wurde. An diesem Sonntag sollte dennoch nichts anbrennen, die Limbacher Wechselmöglichkeiten waren nicht die Besten, so fehlten auch die eigentlichen, wir nennen sie mal, "guten Spieler". So wurden die Jungen Wilden in der Defensive schläfrig gespielt und bis die Mannschaft wieder aus ihrer Trance erwachte, begann auch schon der zweite Spielabschnitt beim Stand von 13:10. 


Entweder mit Riechsalz oder durch einige klare Ansagen von Trainer Thomas Cramer und Franz Zobirei kam die Einheit-Reserve wieder zu sich und siehe da, es konnte doch noch Handball gespielt werden. Zuerst kam eine sportlich großartige Geste zu Tage, die Rot-Weißen schickten einen Spieler von sich auf die Bank, da auf Limbacher Seite ein Ausfall zu beklagen war und diese somit nur noch zu fünft spielen konnten. Die Gäste zeigten sich dahingehend positiv überrascht und dankbar. Die Angriffe verliefen besser und strukturierter und somit konnte dem Torwart das klebrige Objekt der Begierde um die Ohren geworfen werden. Die Abwehr stand nun aufmerksamer und dichter beieinander. Die Unparteiischen hatten das Spiel sehr gut im Griff und bis auf eine Zweiminutenstrafe war es ein recht faires Spiel. Florian Dobritz zeigte eine gute Leistung, auch wenn er sofort vom Mittagstisch in der Heimat losgefahren ist und das Kompott hat stehen lassen müssen, um die doch so dünn besetzte Bank noch aufwüschen zu können. Zu guter Letzt stand am Ende wieder einmal das Resümee, "wir müssen wieder anfangen die Trainingsbeteiligung hoch zu schrauben, um mehr Sicherheit in den Spielablauf zu bekommen und als eine Mannschaft auftreten zu können", so Trainer Thomas Cramer. "Gerade unsere Abwehrarbeit ist noch ausbaufähig und im Angriff agieren wir immer noch viel zu hektisch", pflichtet ihm Marcel Maschke bei.
Über die Ferienzeit ist nun erstmal eine Pause angesagt und am 10. März geht es zu den Wölfen nach Rodewisch. 

Einheit II: Senf, Zobirei (5), Wunderlich (1), Maschke (3), Kölbel (7), Gemeinhardt (2), Schmidt, Hinterseer (5), Obermann (5), Dobritz (3); Trainer: Thomas Cramer; Mannschaftsverantwortlicher: Gerold Neef

(mk)

 
 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<