Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  Traditionelle Osterwanderung des HCE III  +++     
     +++  HCE III siegt mit 8 Toren nach 7 Toren Rückstand  +++     
     +++  Spitzenstädter feiern Auswärtssieg  +++     
 

Rollen im Stadtderby sind klar verteilt

07.02.2019

Am kommenden Samstag um 19 Uhr trifft der HC Einheit Plauen in der Kurt-Helbig-Halle auf den SV 04 Oberlosa. Der Blick in die Tabelle der Mitteldeutschen Oberliga zeichnet ein deutliches Bild. Dabei stehen sich der Tabellenletzte und der Tabellenzweite gegenüber. Der Ausgang des Stadtderbys scheint allein auf dem Papier entschieden. Für die Spitzenstädter geht es vorrangig darum, sich so teuer wie möglich zu verkaufen. Alles andere wäre eine dicke Überraschung.

 

„Mit dem Rücken zur Wand können wir befreit aufspielen. Wir haben im Derby nichts zu verlieren“, erklärt Trainer Jan Richter. „Natürlich ist das Spiel etwas Besonderes, aber für uns geht es wie in jeder anderen Partie darum endlich mal eine konstante Leistung auf die Platte zu bringen.“ Einheit hat die letzten sechs Begegnungen in Folge verloren, zeigte dabei oft zwei unterschiedliche Gesichter wie auch am letzten Wochenende gegen die SG Pirna/Heidenau. Phasenweise gelingt es den Spitzenstädtern den Gegner in der Abwehr in Schach zu halten und im Angriff eigene Akzente zu setzen und so entweder in Führung zu gehen oder dem Kontrahenten auf Augenhöhe zu begegnen. So war es auch im letzten Stadtderby gegen den SV 04 Oberlosa. Einheit führte für viele überraschend zur Halbzeitpause mit 10:9, nach dem Wiederanpfiff sogar 11:9, ehe der Einbruch kam und Oberlosa die Partie mit 16:21 für sich entscheiden konnte. Irgendwie zeichnet sich bei den Plauenern ein Muster ab. Individuelle Fehler und eine schlechte Wurfausbeute insbesondere im zweiten Spielabschnitt lassen Einheit am Ende mit leeren Händen da stehen. „Daran arbeiten wir in jeder Trainingseinheit“, sagt Trainer Jan Richter. „Natürlich kommt auch hinzu, dass unser Kader nicht groß ist und mir dann oft Wechseloptionen fehlen. Das soll nicht als Ausrede dienen, aber es ist ein Faktor.“ Aus diesem Grund haben die Verantwortlichen bei den Spitzenstädtern reagiert. Ab sofort wird der Tscheche Martin Broz den Kader verstärken. Der 24jährige Rückraumspieler soll damit unter anderem den Abgang von Lukas Zverina kompensieren. Broz ist für den SV 04 Oberlosa kein Unbekannter. Im Jahr 2016 ging er für die Randplauener auf Torejagd.

Personell stehen Trainer Jan Richter alle Spieler zur Verfügung. „Wir hoffen, dass uns unsere Fans wieder so lautstark unterstützen wie in den letzten Partien. Auch wenn wir zur Zeit nicht erfolgreich sind, stehen unsere Fans hinter uns. Wir sind sehr dankbar dafür und werden am Samstag unser Bestes geben“, verspricht Mannschaftskapitän Maximilian Krüger.

Für das Derby gibt es ab 17 Uhr noch Restkarten an der Abendkasse. Die Anhänger des HC Einheit Plauen werden gebeten den hinteren Eingang der Kurt-Helbig-Halle zu nutzen.

 

(slu)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Rollen im Stadtderby sind klar verteilt

 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<