Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  Im Interview: Tom Mehler  +++     
     +++  mA: Fahrlässige Chancenverwertung kostet Sieg  +++     
     +++  Niederlage zum Jahresauftakt für HC Einheit  +++     
     +++  mC: Chancenlos in der Landeshauptstadt  +++     
 

Einheit startet ins neue Jahr

09.01.2019

Am kommenden Sonntag starten die Oberligahandballer des HC Einheit Plauen ins neue Jahr. Zu Gast in der Spitzenstadt ist der Tabellendritte HC Burgenland. Der Anwurf in der Einheit-Arena an der Wieprechtstrasse erfolgt 17 Uhr.

 

Da am Samstag zuvor die Deutsche Handball Nationalmannschaft ihr zweites WM-Gruppenspiel bestreitet, Gegner ist Brasilien, hat der Mitteldeutsche Handballbund festgelegt, dass alle Spiele des Wochenendes am Sonntag ausgetragen werden. So erklärt sich der für Einheit untypische Spieltermin.

„Ich und natürlich auch meine Mannschaft sind mit unseren Ergebnissen aus dem vergangenen Jahr nicht zufrieden“, so Einheit-Trainer Jan Richter. „Wir haben nur sporadisch guten Handball gespielt, doch das reicht nicht, um in dieser Liga bestehen zu können.“ In den Trainingseinheiten, die vergangene Woche wieder angelaufen sind, muss weiter hart am Zusammenspiel gearbeitet werden. Damit sollen leichte Fehler vermieden werden, die in der Vergangenheit zumeist von den Gegnern zu eigenen Treffern genutzt wurden. Erfreulich ist, dass die zuletzt verletzten Josef Pour und David Zbiral das Training komplett absolvieren konnten und wohl auch im Spiel wieder Einsatzzeiten erhalten.

Der HC Burgenland ist furios in die Saison gestartet. Erst am zehnten Spieltag mussten die Spieler um Trainer Steffen Baumgart die erste Niederlage hinnehmen, und dies gegen den heutigen Tabellenführer Elbflorenz. Zum Ende des Jahres hin lief es jedoch alles andere als rund. Wohl auch aufgrund von Verletzungen einiger Spieler holte Burgenland aus den letzten fünf Spielen gerade mal vier Punkte. In Pirna und in Delitzsch musste man die Punkte komplett abgeben, in Köthen und gegen Aschersleben reichte es wenigstens zu einer Punkteteilung, alleine gegen Oberlosa ging man in eigener Halle als Sieger vom Parkett. 20:10 Punkte stehen nunmehr in den Protokollen des HC, was gleichbedeutend mit dem dritten Platz der aktuellen Tabelle ist.

Obwohl der HC Einheit noch das Schlusslicht der Tabelle darstellt, hat das Team den Kopf noch lange nicht in den Sand gesteckt und verspricht weiter zu kämpfen, um dem Abstieg doch noch von der Schippe zu springen. Der Trainer, die Spieler und auch die Verantwortlichen des Vereines hoffen deshalb auf einen regen Zuschauerzuspruch, damit auch von den Rängen aus die nötige Unterstützung kommt, die dann die Spieler auf dem Parkett zu guten Leistungen voran treibt.

 

(mts)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Einheit startet ins neue Jahr

 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<