Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  Im Interview: Fritz Höpner  +++     
     +++  Bittere Heimniederlage für HC Einheit  +++     
     +++  Letztes Heimspiel für Einheit  +++     
     +++  Einheit II weiter erfolgreich  +++     
 

mA: Niederlage gegen starke Auer

26.11.2018

Am vergangenem Sonntag stand uns der wohl stärkste Gegner mit der NSG EHV/NH Aue gegenüber. Eine Halbzeit lang konnte man gut dagegen, aber dann legte unser Gegner nochmal zu, um am Ende mit einem 23:42-Erfolg von der Platte zu gehen. Die Anfangsphase der Partie konnten unser rot-weiß-schwarz-gelben Jungs ausgeglich gestalten, auch wenn man in der Abwehr zu langsam auf den Beinen war und keinen richtigen Zugriff fand, um in die Zweikämpfe zu kommen. Ab der Mitte schlichen sich kleine Unsauberkeiten, wie Fehlabspiele oder ausgelassene Torchancen ein, was die Auer ausnutzen, um sich auf 7:12 abzusetzen. Eine genommene Auszeit brachte wieder etwas Ruhe ins Spiel, man konnte immer wieder mit Einläufern oder durch Auflösen der Halbspieler zu klaren Torchancen kommen, diese man nun auch wieder nutzte. Bis zur Halbzeit blieb der Vorsprung konstant bei vier Toren und so wurde beim Stand von 16:20 die Seiten gewechselt.

In der Halbzeit angesprochen sich nicht auf der guten ersten Halbzeit auszuruhen, weiter die Angriffe geduldig und konsequent auszuspielen, um dann sicher abzuschließen, ging es in den zweiten Spielabschnitt. Leider konnten das unsere Jungs nicht umsetzen, was aber auch an einer sehr starken Abwehrarbeit auf Seiten der Gäste lag, die nun deutlich in der Defensive präsenter waren. So gelang uns erst in der 17. Minute der zweiten Halbzeit das erste Tor zum 17:32. Auch wenn die Köpfe langsam hängen gelassen wurden, hielt man wacker dagegen und kämpfte bis zur letzten Minute. Am Ende muss man dem Gegner Respekt für die sehr gute Leistung zollen und realistisch anerkennen, dass dies nicht der Maßstab ist. Nach einer Woche spielfrei heißt es das erste Rückrundenspiel beim HSV Dresden zu bestreiten. Es heißt immer weiter, immer weiter und nicht aufgeben!

 

(bo)

 
 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<