Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  Im Interview: Fritz Höpner  +++     
     +++  Bittere Heimniederlage für HC Einheit  +++     
     +++  Letztes Heimspiel für Einheit  +++     
     +++  Einheit II weiter erfolgreich  +++     
 

mA: Niederlage in Fraureuth

02.10.2018

Im letzten Spiel vor einer vierwöchigen Spielpause hieß es erneut auf Reisen zu gehen. Dies mal stand uns ein bekannter Gegner, der HC Fraureuth, aus der vergangenen Saison gegenüber. Aber auch diesmal reichen 40 gute Minuten nicht aus, um am Ende was Zählbares mit zunehmen. Auch leider fehlte erneut das notwendige Kämpferherz, sich bestmöglichst zu verkaufen, auch wenn man mal weiter zurück liegt. Am Ende stand eine 31:19-Niederlage zubuche. Man merkte unserer Mannschaft an, dass man diesmal zusammen kämpfen wollte, um sich endlich das notwendige Erfolgserlebnis zu holen und die ersten zwei Punkte einzufahren. Das Spiel zeigte in der ersten Halbzeit zwei Teams auf Augenhöhe. Zwar legten die Hausherren jeweils ein Tor vor, aber Einheit konnte immer wieder ausgleichen oder den Anschluss halten. Man spielte zum ersten mal in dieser Saison konsequent die trainierten Spielzüge mit Zug zum Tor und man hatte des Öfteren dadurch klare Torchancen, die man teilweise nicht nutzen konnte, aber dafür in der Abwehr wieder erkämpfte. Beim Stand von 12:10 wurden die Seiten gewechselt und die Jungs waren gewillt, weiter dagegen zu halten und nicht aufzugeben. In Unterzahl gelang dann der Anschluss zum 12:11. Bis zur 40. Minute, beim Stand von 15:14 trafen beide Teams gleichermaßen. Aus unerklärlichen Gründen verlor man dann den Spielfaden komplett, verstrickte sich wieder zu sehr in Einzelaktionen und durch daraus entstehende Abspielfehler zogen die Fraureuther durch einfache Kontertore auf 20:15 davon. In der Auszeit wieder daran erinnert, konsequent die Kombinationen zu spielen, die in Halbzeit eins ja immer Tormöglichkeiten ergaben und zu kämpfen, wurde leider nicht umgesetzt. Stattdessen ließ man wieder den Kopf hängen und ergab sich fast wehrlos. Das ist ärgerlich, auch wenn es nicht zum Sieg reichte, sollte man immer um das bestmögliche Ergebnis kämpfen, um sich nötiges Selbstvertrauen zu holen. Aber das gehört alles zum Lernprozess unserer jungen A-Jugend in der ersten Saison der Sachsenliga. Jetzt gilt es in der langen Pause weiter hart zu arbeiten, dann wird auch der Erfolg kommen.

 

(bo)

 
 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<