Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  Im Interview: Maximilian Krüger  +++     
     +++  Dem Favoriten lange Zeit Paroli geboten  +++     
     +++  Aufruf an die Anhänger zum Stadtderby  +++     
     +++  Klare Rollenverteilung im Stadtderby  +++     
 

Es reicht wieder nur für 20 Minuten

30.09.2018

Viel vorgenommen hatte sich der HC Einheit Plauen am vergangenen Samstag für das Auswärtsspiel bei der SG Pirna/Heidenau. Am Ende standen die Plauener nach der 23:28-Niederlage aber mit leeren Händen da. Erneut wurde eine gute Leistung in der ersten Halbzeit durch zu viele Fehler und einem deutlichen Bruch im Spiel zunichte gemacht. Damit stehen die Spitzenstädter weiterhin am Ende der Tabelle in der Mitteldeutschen Oberliga.

 

Einheit reiste verletzungsbedingt ohne Dominik Pecek, der sich bei einem Arbeitsunfall eine Leistenzerrung zugezogen hat, und Maximilian Krüger, der im Abschlusstraining unglücklich umknickte, nach Pirna. Den ersten Treffer des Spiels erzielten die Gastgeber, aber Einheit zog sofort nach. Martin Danowski erwies sich als zielsicher vom Siebenmeterpunkt. In der Folgezeit legten die Plauener ein Tor vor, Pirna gelang immer wieder der Ausgleich. Die offensive Abwehr der Spitzenstädter zwang den Gegner zu Fehlern und ungünstigen Abschlüssen. Leider schlug Einheit daraus aber im eigenen Angriff zu wenig Kapital. Mitte des ersten Spielabschnittes gelang es durch zwei Tore in Folge von Martin Danowski mit 8:6 in Führung zu gehen. Doch das Spiel nahm wie schon in der Vorwoche eine deutliche Wendung. Statt konzentriert und kontinuierlich weiter zu spielen, verloren die Spitzenstädter den Spielfaden. Im Angriff gelang nur noch wenig und Pirna konnte mit einer 9:13-Führung in der Halbzeitpause gehen. „Es ist mir aktuell noch unbegreiflich, woher dieser Bruch in unserem Spiel kommt“, erklärt Trainer Michel Wiesend unmittelbar nach der Partie. „Wir arbeiten in der Abwehr hart und erkämpfen uns Bälle, die wir dann im Angriff leichtfertig vergeben.“

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schien Einheit sich gefangen zu haben. Mit Toren von Lukas Zverina, David Zbiral und Viktor Beketov hielten die Plauener Anschluss an den Gegner. Doch wer glaubte, dass nun wieder Stabilität ins Spiel kam, der wurde enttäuscht. Torlose Minuten auf Seiten der Spitzenstädter baute Pirna zu einer komfortablen 13:21-Führung aus. Es drohte erneut eine deutliche Niederlage, gegen die sich die Mannschaft von Trainer Michel Wiesend in den letzten zehn Minuten der Partie stemmte. Allein sechs Tore in den letzten fünf Spielminuten korrigierten das Ergebnis noch etwas zu Gunsten der Gäste. Am Ende musste sich Einheit mit 23:28 geschlagen geben. „Wir wollten heute hier punkten, aber dazu hätte alles zusammenpassen müssen“, analysiert Co-Trainer Jan Richter. „Letztlich haben wir es uns wieder selbst verbaut. Wir machen immer noch zu viele Fehler im Angriff und spielen nicht druckvoll und konsequent genug. Daran können wir nur arbeiten, aufgeben ist keine Option.“

Am kommenden Samstag um 18 Uhr empfängt der HC Einheit Plauen dann im Stadtderby den SV 04 Oberlosa. Karten gibt es bereits im Vorverkauf am 1. und 4. Oktober jeweils ab 18:30 Uhr in der Einheit-Arena.

 

HCE Plauen: Pour, Misar, Beketov (4), Dobritz (1), Krüger, Wolf (1), Höpner, Zverina (4), Kies (2), Zbiral (5), Rahn, Danowski (6/3), Trainer Michel Wiesend, Co-Trainer Jan Richter, Mannschaftsbetreuer Bernd Grimm, Physio Christian Ulbricht

 

SG Pirna/Heidenau: Möbius (3), Böhm (1), Bergmann, Milicevic (2), Dietze, Kurz, Vaicekauskas, Ultsch, Schneider (10/3), Ihl, Valincic (6/1), Kusal (2), Waller, Durcek (4), Trainer Dusan Milicevic

 

Verwarnungen: 3 für Plauen, 3 für Pirna

Zeitstrafen: 2 für Plauen, 3 für Pirna

 

(slu)

 
 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<