Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

so geht sächsisch

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  Kaderplanung mit Hindernissen  +++     
     +++  Saisonabbruch in der Mitteldeutschen Oberliga  +++     
     +++  Weihnachtsvideo der 1. Mannschaft  +++     
 

HCE III: Trotz toller Tore nur Letzter beim Rasenhandballturnier

26.08.2018

Zum 1. Rasenhandballturnier im Auslauf der Großschanze in der Vogtlandarena in Klingenthal wollte unsere dritte Mannschaft eigentlich mit um die ersten drei Plätze spielen, für die es Preisgelder für den Jugendbereich gegeben hätte. Als jedoch das Starterfeld bekannt wurde und fest stand, welche Spieler einsatzfähig sind, war klar, dass es zu großen Sprüngen nicht reichen wird.

Bei 7 teilnehmenden Mannschaften erwischte unser Team am Samstag die Vierergruppe, bei der die Gegner durchweg mindestens 3 Spielklassen höher angesiedelt waren. Zudem musste sich der HC Einheit III auch noch Spieler borgen, da nicht einmal genügend eigene Spieler verfügbar waren. Unser Dank gilt hierfür Florian Wißgott sowie dem gesamten Team inklusive Trainer der ebenfalls am Turnier teilnehmenden A-Jugend unseres Vereins, die uns mit aushalfen.

Im ersten Spiel gegen die USG Chemnitz als eigentlichen Verbandsligisten, der als Bezirksmeister nur auf sein Aufstiegsrecht verzichtet hatte, rieben sich doch einige verwundert die Augen. Teilweise führte unsere Mannschaft sogar mit zwei Toren. Großen Anteil hatten ein starker Sven Rondthaler im Tor und ein wurfgewaltiger Stephan Eichhorn im Angriff. Dass das Spiel dann am Ende doch nur mit 14:18 verloren ging, gab dem Team Aufschub.

Pünktlich zum zweiten Gruppenspiel gegen die zweite Vertretung der SG Cunewalde/Sohland (Ostsachsenliga) setzte Regen ein. Auf dem glitschigen Rasen riss der ausgeborgte Tom Mehler am Kreis Lücken, die der Rückraum zu nutzen wusste. Lange konnte das Spiel offen gehalten werden, bis es dem Gegner gelang, sich etwas abzusetzen. In dieser Phase zog der HC Einheit III jedoch mit wunderschönen Aktionen auch die letzten Zuschauer auf seine Seite. Zuerst verwandelte Stephan Eichhorn einen Kempatrick. Kurz danach warf unser Mittelmann den Ball durch die eigenen Beine ins gegnerische Tor. Trotz der Niederlage von 7:11 war jeder zufrieden.

Auch im letzten Spiel, natürlich wieder im Nieselregen, gegen die HSG Saalfeld/Könitz (Thüringenliga) verkaufte sich das Team so teuer wie möglich. Anfangs gelang es, die HSG nicht zu weit enteilen zu lassen. Nachlassende Kräfte und der im Verlauf der Partie ausfallbedingt notwendig gewordene Einsatz des eigentlichen Torwartes Matthias Senf als Feldspieler ließen dann die Niederlage mit 9:15 etwas höher ausfallen.

Damit musste die Mannschaft am Sonntag früh ab 9 Uhr in der Zwischenrunde nochmals gegen die USG Chemnitz und die eigene A-Jugend antreten, um die beiden Teilnehmer des Spiels um Platz 5 zu ermitteln.

Tags zuvor hatte unsere A-Jugend zwar auch alle Spiele verloren, jedoch nur mit einem Tor gegen den Gastgeber Klingenthal und  zwei Toren gegen die SG Chemnitzer HC. Diesmal knüpften unsere Nachwuchshandballer zunächst nicht an diese Leistungen an. Obwohl der am Samstag beste Feldspieler des HC Einheit III, Stephan Eichhorn, fehlte, führten die „Alten“ gegen die „Jungen“ noch zu Beginn der 2. Halbzeit mit 5 Toren. Lucas Dießner ballerte nun als Halblinker die Bälle in die Maschen. Dann besann sich die A-Jugend auf ihr schnelles Spiel und holte Tor um Tor auf. Die Gegenwehr unseres Teams ließ im gleichen Maße nach, zumal wir der A-Jugend den weiteren Auftritt im Platzierungsspiel gönnten. Mit Hängen und Würgen „reichte“ es zu einer 15:17-Niederlage.

Im zweiten und letzten Zwischenrundenspiel gegen die USG Chemnitz bestand noch die theoretische Chance, das Spiel um Platz 5 zu erreichen. Aber irgendwie war die Luft raus. Einfache Gegentore, schwache eigene Würfe und zu viele unproduktive Einzelaktionen ließen die Chemnitzer schnell enteilen. Das einzig Positive bei der Niederlage mit 9:19 war wohl das Tor des ausgeborgten A-Jugendlichen Moritz Müller.

Am Ende stand somit der letzte Platz fest. Im Ergebnis hat sich die teilnehmende Rumpftruppe jedoch bis auf das letzte Spiel sehr gut geschlagen. In knapp zwei Wochen zum Saisonauftakt gegen den SV 04 Oberlosa IV wird sicher nicht nur eine ganz andere Mannschaft antreten, sondern hoffentlich auch das Wort „Niederlage“ aus unserer Sicht fehlen.

 

 

HCE: Rondthaler, Senf (1) – Dießner (13), Eichhorn (10), Floß (4), Jahn (3/1), Mehler (5), Müller (1), Ott (2/1), Schuster (6), Wißgott (7) und Jannes (2)

 

Bild zur Meldung: HCE III: Trotz toller Tore nur Letzter beim Rasenhandballturnier

 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<