Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  Vorverkauf fürs Stadt-Derby  +++     
     +++  Im Interview: Jan Richter  +++     
     +++  Erwartete Niederlage gegen Tabellenführer  +++     
     +++  mA: Verdiente Niederlage in Freiberg  +++     
 

Saisonfazit HCE III: Zum Meistertitel „gezwungen“

01.06.2018

Nach der Saison 2016/17 sah es zunächst nicht danach aus, dass überhaupt neben unserer 1. und 2. Mannschaft ein weiteres Team im Punktspielbetrieb startet. Die 3. Mannschaft hatte sich vom Punktspielbetrieb zurückgezogen und auch unsere 4. Vertretung war nach dem Abschied der älteren Spieler nicht mehr ausreichend besetzt. Kurzerhand hatte der Verein jedoch eine Mannschaft für die Vogtlandliga 2017/18 gemeldet.

Nun galt es, aus den verbliebenen Spielern beider Teams eine schlagkräftige Truppe zu formen. Schnell fand man zueinander. Alle waren mit Feuereifer bei der Sache, was eine rege Trainingsbeteiligung zeigte. Im Laufe der Saison erklärten zudem noch altgediente Spieler beider Mannschaften ihren Rücktritt vom Rücktritt, was hoffentlich nicht nur an den obligatorischen Erfolgsprämien lag. Dadurch war der neuformierte HC Einheit Plauen III wohl eine der wenigen Mannschaften des Vereins, bei denen das Trainergespann die Qual der Wahl hatte. Teilweise mussten sogar Spieler statt mit der Platte mit der Tribüne vorlieb nehmen.

Im ersten Saisonspiel gelang sofort der Derbysieg. Bis auf die Partie in Schönheide, bei der verletzungs- und berufsbedingt viele Spieler fehlten, eilte man in der Hinrunde von Sieg zu Sieg. Hervorzuheben war dabei besonders der äußerst wichtige Sieg in Klingenthal, bei dem der Gegner in der ersten Hälfte fast an die Wand gespielt wurde. Routine, Cleverness, aber auch Spielwitz und handballerisches Können zeichneten die Mannschaft aus. Jeder brachte seine Leistung und auch die Wechselspieler knüpften meist nahtlos an die Form der Stammspieler an. An der Tabellenspitze entbrannte ein Dreikampf zwischen den Klingenthalern, den Schönheidern und unserem Team, die jeweils nur eine Niederlage hinnehmen mussten.

In der Rückrunde hatte man es dann selbst in der Hand, den eigentlich vor Saisonbeginn für utopisch gehaltenen Titel des Vogtlandmeisters einzufahren. Beide direkten Konkurrenten mussten noch in die Einheit-Arena reisen. Zuerst revanchierte sich der HCE III überzeugend für die Niederlage in Schönheide. Danach stand das „Endspiel“ um die Meisterschaft gegen Klingenthal an. Erneut gelang es der Mannschaft, die Klingenthaler nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Trotz einer teilweise von Unzulänglichkeiten geprägten eigenen Leistung gelang ein souveräner Sieg. In den letzten Spielen wollte man sich dann die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen. In der vorletzten Partie in Markneukirchen wurde mit einem Sieg der Meistertitel eingetütet. Dass die letzte Begegnung bei den zum damaligen Zeitpunkt als Schlusslicht in der Tabelle rangierenden Rodewischern verloren ging, war sicher dem Umstand geschuldet, dass die Luft raus war und schon vor dem Spiel kräftig gefeiert wurde.

Für Eico Endler, Jens Herold, Markus Schneider, Sascha Streit und den Co-„Kotsch“ Andreas Harloff war dies ihr erster Handballtitel. Die übrigen Spieler hatten zwar bereits schon Meisterschaften gewonnen. Ihrer Freude über den überraschenden Titelgewinn tat dies aber keinen Abbruch. Nun gilt es, auch in der kommenden Saison erneut anzugreifen und vielleicht den Triumph zu wiederholen. Dass dies nicht einfach wird, ist allen klar, da aufgrund der gezeigten Leistungen einige Spieler den Sprung in die 2. Mannschaft wagen sollen.

 

HCE III: Fink, Rondthaler – Böttcher, Eichhorn, Endler, Floß, Herold, J., Herold, K., Kößling, Maihorn, Oertel, Richter, Schmidt, Schneider, Streit, Wolf, H., Wolf, M., Wunderlich – Harloff, Schuster (Trainergespann)

 

(hs)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Saisonfazit HCE III: Zum Meistertitel „gezwungen“

 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<