Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  Rüdiger Bones verlässt HC Einheit Plauen  +++     
     +++  Einheit auch nächste Saison viertklassig  +++     
     +++  Dringend: Wir suchen Ordner für Sonntag!  +++     
     +++  Noch ist nichts verloren!  +++     
 

Letzte Chance auf Klassenerhalt

09.05.2018

Dem HC Einheit Plauen bietet sich am kommenden Wochenende eine einmalige Möglichkeit. Der Mitteldeutsche Handballverband hat am Montag festgelegt, dass es Relegationsspiele um den letzten verbleibenden Platz in der Liga gibt. Damit haben die Spitzenstädter noch einmal die Chance den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu schaffen. Diesem Ziel im Weg steht nun allerdings der HC Glauchau/Meerane. Einheit muss zuerst am Freitag um 20 Uhr auswärts in Meerane antreten. Am Sonntag um 18 Uhr steigt dann das Rückspiel in der Einheit-Arena.

 

Für viele Außenstehende ist die derzeitige Situation in der Mitteldeutschen Oberliga schwer zu durchschauen. Eigentlich wären der HC Einheit Plauen und der HC Glauchau/Meerane – beide Mannschaften in liegen in der Abschlusstabelle auf Platz 12 – abgestiegen. Warum dann also Relegationsspiele? Mit dem HSV Bad Blankenburg sollte ursprünglich eine Mannschaft aus der 3. Liga absteigen und nächste Saison in der Mitteldeutschen Oberliga spielen. Da die Thüringer allerdings auf ihren Startplatz verzichten und stattdessen in der Thüringenliga starten werden, berechtigt der 12. Platz zum Ligaverbleib. Dass diesen nun zwei Mannschaften belegen, ist im Handball eher eine Seltenheit. Sowohl die Spitzenstädter als auch Glauchau/Meerane haben 19:33 Punkte auf dem Konto. Da beide Mannschaften ihr Auswärtsspiel gegeneinander jeweils mit 22:21 gewinnen konnten, fällt auch der direkte Vergleich gleich aus. Einheit hat in der Abschlusstabelle zwar das schlechtere Torverhältnis, das ist entsprechend der Regularien aber nicht relevant.

 

„Wir wollen den Sack nun endlich zu machen“, erklärt Marc Multhauf, für den es die letzten Spiele im rot-weißen Trikot sein werden. Der Mannschaftskapitän möchte sich mit dem Klassenerhalt vom Verein und den Fans verabschieden. „Wir haben in dieser Saison so oft knapp verloren. Das Rückspiel gegen Glauchau/Meerane vor ein paar Wochen ist dafür symptomatisch. Wenn wir uns konzentrieren und als Mannschaft geschlossen agieren, haben wir eine Chance.“ Eigentlich hätte die Mannschaft von Trainer Rüdiger Bones diese Woche frei gehabt, aber nach der Ankündigung der Relegationsspiele wurde die Planung über den Haufen geworfen. Einheit hofft, dass am Freitag viele Fans die Mannschaft mit nach Meerane begleiten. Noch mehr bauen die Verantwortlichen aber auf die Unterstützung zum Heimspiel am Sonntag um 18 Uhr. „Wir hoffen, dass alle Plauener Handballfans den Weg zu uns finden. Mit einer vollen und lautstarken Kulisse im Hintergrund wollen wir den Jungs in dieser schwierigen Situation den Rücken stärken. Wir wollen uns als Einheit präsentieren“, sagt Einheit-Pressesprecherin Sabrina Lux.

 

(slx)

 
 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<