Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

so geht sächsisch

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  +++ Vertragaverlängerung +++  +++     
     +++  Herzlichen Glückwunsch zum Vize-Meister!  +++     
     +++  Pluspunkt-Apotheke unterstützt Trainingsarbeit  +++     
     +++  Schiedsrichter-Duo neu eingekleidet  +++     
 

mC: Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

26.11.2017

HC Einheit - HSG Neudorf/Döbeln 

17:30 (8:10)

Die Partie gegen Neudorf/Döbeln stand unter keinem guten Stern. War da doch die gähnend leere Bank. Angetreten mit Minimalkader galt es heute für jeden der Jungs, durchspielen bis zum bitteren Ende. Dennoch, nach anfänglichem Unmut Stunden vor dem Spiel, war dieser gewichen und die Stimmung in der Kabine positiv. Alle (naja alle sieben Spieler halt) waren gekommen um ihr Bestes zu geben. Mit veränderter Aufstellung gegenüber früheren Partien ging es zum Anwurfpunkt. Über weite Teile war es eine recht ausgeglichene Partie. Wobei wir unsererseits einem Rückstand meist hinterher liefen. Jedoch eine Bilanz von Zehn Gegentreffern in den ersten 25 Minuten ist ein Beleg für unsere gute Abwehrleistung. Keiner schien sich zu schonen und griff beherzt zu, der Gegner wurde energisch am Agieren an unserem Kreis gehindert. Acht von uns in der ersten Halbzeit geworfene Tore hingegen, sind eine zu magere Ausbeute. Das Wurfglück war uns nicht hold und außerdem kam es zu individuellen Fehlern. Durch teilweise Unkonzentriertheiten kam es zu ungenauen Abspielen, Schrittfehlern, manch leichter Ball wurde nicht gefangen und war schnelle Beute für den Gegner. Dann in der 30. Minute beim Stand von 12:15 (Drei Tore Rückstand, es war noch alles drin), nahm das Schicksal seinen Lauf. Jeremy bekam den Ball gespielt und lief einen Konter, dann am gegnerischen Kreis kam er, wodurch auch immer zu Fall und blieb am Boden liegen. „Mein Bein, ich kann es nicht mehr ausstrecken, ich kann nicht mehr weiterspielen….. wir wollten doch gewinnen!“ so Jeremys Worte. Es gab keine Zeit zu verlieren und die DMH anzufordern, Schienbeinbruch und Krankenhaus so die spätere Diagnose. Auf diesem Wege, „Gute Besserung Jeremy von Heiko, mir und der ganzen Mannschaft!“ Nicht nur, dass Jeremy verletzt war. Auffüllen… Auswechselspieler… Fehlanzeige! Also waren wir unfreiwillig gezwungen in Unterzahl zu spielen. Zum Glück war gerade zu diesem Zeitpunkt die D-Jugend Mannschaft von ihrem Auswärtsspiel zurückgekehrt und wir hatten die Möglichkeit drei Spieler nachträglich auf´s Protokoll zu schreiben und mussten dadurch nicht allzu lange in Unterzahl agieren. Dennoch ging ein Bruch durch die Mannschaft und nichts lief mehr wie zuvor. Sicher waren die Jungs im Gedanken bei ihrem verletzten Kameraden. Der Gegner bekam zu viel Spielraum, warf Tor um Tor und konnte sich immer weiter absetzen. „Los Jungs kämpft weiter, kämpft für Jeremy!“ so unsere motivierenden Worte. Dies schien die Jungs anzutreiben und zu motivieren. Nach und nach warfen wir wieder Tore. Fünf an der Zahl, jedes davon für Jeremy, hart erkämpft und wie einen Triumpf gefeiert. Am Ende verloren wir 17:30 und dennoch gingen die Jungs erhobenen Hauptes vom Feld. Hatten sie doch allesamt gekämpft und ihr Bestes gegeben.

 

Es spielten: Hilpert (TW), Wirth (7/2), Stöckert (5), Drbal (1), Zimmermann (1), 

Sinkule (1), Dölz, Ranger, Geyer, Hilpert.

(rog)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: mC: Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

Fotoserien zu der Meldung


HCE mC: 26.11.17 Neudorf/ Döbeln (26.11.2017)

 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<