Sponsoren - Partner
 

Logos Sponsoren animiert

 

Sie wollen uns ebenfalls unterstützen?
Dann klicken Sie hier

 
So erreichen Sie uns
 

HC Einheit Plauen e.V
EINHEIT-ARENA
Wieprechtstraße 11
08525 Plauen      
03741-148062

Kontakt / Impressum

 

so geht sächsisch

       Klubkasse.de Banner

 

 
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  +++ Vertragaverlängerung +++  +++     
     +++  Herzlichen Glückwunsch zum Vize-Meister!  +++     
     +++  Pluspunkt-Apotheke unterstützt Trainingsarbeit  +++     
     +++  Schiedsrichter-Duo neu eingekleidet  +++     
 

Mit Plohni lässt es sich so richtig gut feiern

25.06.2017

Gestern feierten die E- und D-Jugend-Handballer ihren gemeinsamen Saisonabschluss bei hochsommerlichen Temperaturen, blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein mit einem Besuch im Freizeitpark Plohn. Gleich die erste Attraktion „Fluch des Teutates“ versprach zumindest schon einmal die Tuchfühlung mit dem kühlenden Element Wasser und so manch Cappie ging bereits beim spritzigen Wildwasser-Rafting baden. Danach ritten erst die Kinder mit Plohni durch die zauberhafte Muschelwelt, bevor es zum Höhepunkt mit der Fahrt auf der „wildesten Holzachterbahn Ostdeutschlands“ („El Toro“) ging, bei der selbst die kleinsten und jüngsten nicht genug Runden drehen konnten. Bei all dieser Aufregung braucht`s selbstverständlich auch die nötige Abkühlung und so kam man bei der „Wildwasserbahn“ nicht nur erst hoch hinaus, dann wieder steil herunter, sondern ebenso zur herbeigesehnten Erfrischung. Ein kurzes Picknick an schattigen Plätzen war dank der mitgebrachten Wiener-Würstchen mit Brötchen und frischem Obst eine gelungene wie gesunde Stärkung. Wem dies zu lange dauerte, der konnte erst in der „Silver Mine“ mit blitzschnellen Bergwerksloren in einen Geschwindigkeitsrausch geraten und anschließend musste logischerweise noch ein Wettstreit ausgetragen werden, wer wie viele Runden auf dem äußerst wilden Bullen im „Westernrodeo“ schafft (Tim und Quinten sind die Rekordhalter). Dann galt es gemeinsam mit dem Indianerjungen Miniwah das Geheimnis von Gold Creek City zu lüften und sich von der ein oder anderen unheimlichen Kreatur in der „Geistesmühle" überraschen zu lassen. Ein bisschen scheinbare Entspannung durfte es auch noch sein, die Erwachsenen waren während einer gemütlichen „Floßfahrt durch die Urzeit“ nicht auf der Suche nach Entdeckungen im Dinosaurier-Reich, sondern hielten vergeblich Ausschau nach Kaffee und Kuchen beziehungsweise anderen iostonischen Getränken. Gleichzeitig fand in „Feuersteins Kanonenbooten“ eine recht nasse Schlacht im Steinzeit-Stil statt, bei der leider ein paar Schuhe von Bord gingen und die Navigation noch nicht wirklich weit vorangeschritten war. Auf in luftige Höhen ging`s im Nest eines riesigen Flugsauriers namens „Freefall Tower“, der, nun ja, einen hübschen Überblick über die vielen Fahrgeschäfte gab und so erspähte man noch weitere Beschäftigungsmöglichkeiten. Der Holzmichl verriet höchst persönlich einem die Zukunft, verrückter Kletterspaß mit Mutproben oder Geschicklichkeitstests gab´s im schrägen „Crazy House“ und bei der Rutschbahn ließ man sprichwörtlich die „wilde Sau“ raus, um einen krönenden Abschluss im „Drachenwirbel“ zu erleben. (fw)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Mit Plohni lässt es sich so richtig gut feiern

 
>> Fanclub<<
>> Fotogalerie<<
>> Sponsoren <<